Fokus auf die Profitabilität

Aufgrund der aus Sicht des Vorstands der TOM TAILOR Holding SE nicht zufriedenstellenden Entwicklung im Geschäftsjahr 2015 hat der Vorstand die Strategie angepasst. Damit adressiert das Unternehmen die veränderten Anforderungen des Marktes und den deutlichen Strukturwandel in der Textilindustrie, der durch die Digitalisierung forciert wird, noch gezielter als bisher. Dabei konzentriert sich die TOM TAILOR GROUP auf die Steigerung ihrer Flächenproduktivität (Projekt POLE POSITION), die Senkung ihrer Kostenbasis sowie die Erhöhung ihrer Effizienz in den Prozessen mit dem Ziel, die Profitabilität zu steigern (Programm CORE). Damit geht auch ein reduziertes Expansionstempo für die Anzahl der Stores einher. Die neue Strategie beinhaltet sämtliche im Kapitel „Strategische Ausrichtung und Wettbewerbsstärken“ aufgeführten Ziele und Maßnahmen, mit deren Umsetzung 2016 bereits begonnen wurde bzw. die in den kommenden Wochen konsequent angeschoben werden. Die prognostizierten Eckwerte basieren auf den jeweils dargestellten Annahmen. Sämtliche Maßnahmen zielen darauf ab, die Geschäftsentwicklung der TOM TAILOR GROUP zu verbessern.
 
Optimierung des Store-Portfolios
Ein zentrales Element der TOM TAILOR GROUP im Jahr 2016 ist die Weiterentwicklung und Optimierung des Store-Portfolios,einerseits durch die umfassende Nachverhandlung von Mietverträgen und andererseits durch Schließungen wenig attraktiver Filialen. So ist aus heutiger Sicht geplant, 80 bis 100 Filialen im laufenden Jahr zu schließen, davon entfallen rund 20 auf TOM TAILOR und 60 bis 80 auf BONITA. Demgegenüber sind nur etwa bis zu 30 Neueröffnungen geplant, sodass die absolute Anzahl der eigenen Stores 2016 konzernweit zurückgehen wird.


Produktentwicklung bei BONITA im Fokus
Der Konzern beabsichtigt, insbesondere die Geschäftsentwicklung bei BONITA deutlich zu verbessern. Aus diesem Grund hat der Vorstand im November 2015 ein neues Management eingesetzt und sich so auf der Retail- und Produktseite verstärkt.Zielsetzung ist es, das Sortiment weiterzuentwickeln und die Kombinierbarkeit der Produkte über mehrere Kollektionen hinweg wiederherzustellen. Darüber hinaus plant das Unternehmen,40 bis 60 neue Shop-in-Shops für BONITA im vertikalen Wholesale zu eröffnen. Außerdem soll der E-Shop von BONITA ausgebaut werden. BONITA verfügt über eine hohe Zahl an loyalen Stammkunden. Die Zahl der Kundenkarteninhaber ist zum Jahresende 2015 auf über 727.000 gestiegen (Vorjahr: 570.000)und soll sich auch künftig weiter erhöhen.

Wachstum im Segment Wholesale angestrebt
Im Segment Wholesale strebt die TOM TAILOR GROUP an, ihren Wachstumskurs 2016 gezielt fortzuführen und netto 200 bis 250 neue Shop-in-Shops sowie bis zu 20 neue Franchise-Filialen zu eröffnen. Dabei soll die Ausdehnung der Geschäftsaktivitäten im Wesentlichen über bestehende und neue Partner in den Kernmärkten erfolgen, ohne dass neue regionale Märkte hinzukommen.Darüber hinaus spielt auch die weitere Expansion bei Online-Partnern eine wichtige Rolle.

Ausbau der digitalen Kompetenz
Der Bereich Digitalisierung ist für das Unternehmen von zentraler Bedeutung. Um die Leistungsfähigkeit und den Service weiter zu erhöhen, hat das Unternehmen begonnen, seine IT-Landschaft schrittweise weiterzuentwickeln. Entscheidend ist hierbei die Implementierung einer Echtzeitdatenbank bis 2017 einschließlich der angrenzenden IT-Systeme. Außerdem beabsichtigt die TOM TAILOR GROUP, ihre Servicequalität für die Kunden zu erhöhen und im ersten Halbjahr 2016 Anwendungen wie „click&collect“ und „return to store“ einzuführen.

Investitionen senken
Für ihre Vorhaben im Geschäftsjahr 2016 hat die TOM TAILOR GROUP insgesamt ein Investitionsvolumen von rund € 25 Mio. vorgesehen, das damit deutlich unter dem Vorjahrwert in Höhe von € 33 Mio. liegen wird.

corporate facts

Mit Leidenschaft, Kreativität und Entschlossenheit ist aus der TOM TAILOR GROUP ein internationaler, börsennotierter Fashion- und Lifestylekonzern geworden – heute gehören wir zu den TOP 10 der deutschen Modeanbieter.

seit 1962visionEines der führenden europäischen Mode- und Lifestyleunternehmen zu werden!overview
3marken mit jeweils12Kollektionen pro Jahrmarken Die hochwertige Markenwelt steht für authentische, natürliche und lässige Mode.overview
€ 968,5Mio. Umsatz10,3 Mio. EbitdakennzahlenMit Trendmanagement neue Höchstmarken bei Umsatz und Ergebnis.overview
~ 6.790mitarbeiterdiversität Mitarbeiter 56 verschiedener Nationen sind bei der TOM TAILOR GROUP beschäftigt. Overview
1.422 Retail Stores & E-Shops in 21Ländern präsenzUnsere Stores sind vorrangig in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Beneluxoverview